Lady Addisons Erziehung formt mich zum passiven, geduldigen, gehorsamen Sklaven.

Dilatoren Set zur Dehnung der Harnröhre

Ich bedeute nichts. Es sei denn, meine Herrin schenkt mir Bedeutung. Ohne Domina Lady Addison bin ich nichts. Ihr zu dienen, ist alles für mich. Ohne Oben, gibt es kein unten. Mich wie ein Sklave zu verhalten, das lehrt sie mich. Passiv sein, geduldig, gehorsam, diskret und devot. Das soll und muss ich verinnerlichen. Um ein guter Sklave zu sein. Ihr Eigentum sein zu dürfen. Der das Privileg gewährt bekommt, Ihr still, demütig, geduldig, loyal zu dienen. Ohne viel Aufheben darum zu machen. Ohne Aufmerksamkeiten zu erwarten.

Die Abrichtung zeigt tiefe Spuren in mir. Mich neu erfinden, um nicht weniger geht es die ganze Zeit schon. Das begreife ich immer mehr. Den alten M. abschütteln, um als Sklave M. wieder geboren zu werden. Ein Sklave zu sein, der es liebt Lady Addison selbstlos zu dienen. Das ist das Ziel. Selbstaufgabe. Unterwerfung. Devotion. Gehorsamkeit. Loyalität.

Der beständige Mindfuck soll mir helfen mich dahin zu entwickeln. Die täglichen Disziplinierungen, die Gitterstäbe, wie ich sie nenne, formen meine Gedanken, meine Wahrnehmung und damit meine Realität. Körperlich und mental. Der Peniskäfig, der Plug, das Nippel-Training, der Penis Plug und bald auch der neue Peniskäfig, mit Dilator, der auch meine Hoden umschließen wird. Die Hypnosen, die Meditationen morgens und abends am Anbetungsplatz. Nicht zu vergessen der strikte Tagesplan, der mir von 6 Uhr früh, bis 22:30 Uhr abends vorschreibt, was ich zu tun habe. Das beschäftigt mich nicht nur, sondern knetet meine Sinne, Gedanken und Gefühle. Es fickt beständig mein Hirn und meine Seele. Macht mich zu dem, was Lady Addison wünscht. Ihre Manipulationsmasse, ihre Marionette, ihren treuen, loyalen Diener und Sklaven, dessen ganzes Leben sich nur noch um seine Herrin dreht.

Peniskäfig bereits mit Dilator
Peniskäfig an dem ein Dilator angefügt werden kann

Nach dem analen Training, das mir täglich zeigt, wem ich gehöre, übe ich seit einigen Wochen meinen Schwanz vorzubereiten. Für das, was Lady Addison mit mir vorhat. Mich ganz und gar zu verschließen. Meinen nutz- und wertlosen Penis mit einem Dilator zu verschließen. Die Hoden ebenfalls in einen Käfig zu zwingen. Als weiteres Zeichen meiner Versklavung. Und – um mich auch damit daran zu erinnern, wessen Besitz ich bin.

Noch hat Lady Addison nicht entschieden, welchen Peniskäfig, mit Hodenkorb, ich bestellen darf. Die Vorbereitung meines Gliedes, auf den künftigen Dilator, läuft jedoch bereits auf Hochtouren. Mit einem Harnröhren-Vibrator, einem Dilatoren-Set und einigen Dilatoren, mit denen ich bereits das dauerhafte Tragen übe.

Auch dieses Mal hat mich Lady Addison über eine Grenze geführt. Hat nicht nur meinen Ehrgeiz geweckt, ihr zu gehorchen. Sondern, wie schon so oft, mich dazu gebracht Lust dabei zu empfinden. Nicht mehr diese drängende Lust, die ich früher als Mann empfand. Die immer darauf ausgerichtet war, final abzuspritzen. Zum Zuge zu kommen. Einen Orgasmus zu erleben. Nein, heute bin ich derjenige, der benutzt und penetriert wird. Zuerst hinten, nun auch vorne. Als Sklave bin ich derjenige, der nicht zum Zuge kommt. Es sei denn, meine Herrin gewährt mir diese Gunst. Aber selbst das, ist nicht mehr mein Bestreben. Ist mir zu flüchtig, gegenüber dem, was ich an Empfindungen in der mir auferlegten Keuschheit gefunden habe.

Heute diene ich. Meiner Göttin, Domina Lady Addison. Nichts bedeutet mir mehr. Welches Glück, welches Privileg mir damit geschenkt wird, erlebe ich mit jedem Tag intensiver. Demütig sinke ich auf meine Knie, um meiner Herrin für diese Gunst zu danken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: