Züchtigung und Ball Tortur bringen mich auf Spur.

Hurra! Domina Lady Addiosn hat mich nicht aussortiert. Ich darf ihr weiter dienen. Behalte den Platz in ihrem Sklavenstall. Als Eigentumssklave. Vorerst, denn ich weiß, dass ich mich nun bewähren muss. Das will ich auch. Mit aller Macht. Ich weiß jetzt, wo ich hingehöre und wer ich bin. Ich gehöre Lady Addison und ich bin„Züchtigung und Ball Tortur bringen mich auf Spur.“ weiterlesen

Wenn man nur noch als Sklave leben kann.

Lady Addison hat mir befohlen, alle Zeichen meiner Versklavung abzulegen. Peniskäfig, Analplug weg. Das tägliche Nippeltraining mit den Wäscheklammern ausgesetzt. Ich darf wichsen und abspritzen, so oft ich will. Selbst die Einschränkungen, in der Haltung als Sklave, sind aufgehoben. Ich bin für drei Tage frei. Ob und wie es danach weiter gehen wird, entscheidet Lady„Wenn man nur noch als Sklave leben kann.“ weiterlesen

Figging, eine besondere Art Sklaven zu melken.

Es ist schon lange her, dass ich mich melken sollte. Ich müsste in meinem Journal nachschauen, wann ich das letzte Mal wichsen und mich dabei melken durfte. Ohne abzuspritzen, oder Orgasmus natürlich. Aber mir liegt diese Erbsenzählerei nicht. Mir ist es genug zu wissen, dass Domina Lady Addison darüber befindet, was mit meiner Sexualität geschieht.„Figging, eine besondere Art Sklaven zu melken.“ weiterlesen

Manche Dinge müssen dem Sklaven eingebläut werden. Auch online!

Rohrstock, Gerte, oder auch Peitsche, sind bei einer Online Erziehung nicht die Mittel, mit dem man dem Sklaven etwas einbläuen kann. Lady Addison könnte anweisen mich selbst zu züchtigen. Zumindest ginge das. Ich habe selbst oft daran gedacht. Denn, es gibt für mich kaum etwas Besseres zur Läuterung der aufmüpfigen Sklavenseele. Schmerzen auszuhalten reinigt die„Manche Dinge müssen dem Sklaven eingebläut werden. Auch online!“ weiterlesen

Die Knechtschaft ist wertvoller, als ein „freier Tag“.

„Du darfst dir diesen Mittwoch einen „freien Tag“ gönnen. Das bedeutet, dass du alles tun kannst, was du willst. Peniskäfig und Plugs tragen oder nicht. Wichsen oder nicht. Abspritzen oder nicht. So viel essen und trinken, wie du willst. Wir werden sehen, was das mit dir macht.“ Mail Domina Lady Addison Natürlich war das ein„Die Knechtschaft ist wertvoller, als ein „freier Tag“.“ weiterlesen

Wenn die Einschränkungen plötzlich fehlen, spürt man deren Wirkung.

Vergangenen Sonntag gewährte mir meine Herrin wieder eine besondere Gunst. Ich durfte essen und trinken, was mein Herz begehrte. Die Einschränkungen, welche mir Domina Lady Addison vor Wochen auferlegte, zeigen sichtbare Spuren. An meinem Körper. Ich habe inzwischen drei Kilo abgenommen. Was mir gut steht. Finde ich. Wie immer, nimmt man natürlich da ab, wo„Wenn die Einschränkungen plötzlich fehlen, spürt man deren Wirkung.“ weiterlesen

Devotion – In femininer Unterwäsche unterwegs.

Wieder eine Aufgabe von Lady Addison. Eine, die mich lehren soll zu gehorchen. Mich meiner Herrin ganz hinzugeben. Ihren Wünschen zu folgen. Mich dazu zu bekennen, was ich bin. Ein Sklave. Lady Addisons Sklave. Die feminine Kleidung, soll mich weitere Grenzen überschreiten lassen. Einstellungen verändern. Für meine Herrin. Auf den Weg führen bisherige Ansichten, Meinungen,„Devotion – In femininer Unterwäsche unterwegs.“ weiterlesen

Devotion – Hingabe, Ergebenheit.

Ein aufregender Freitag liegt hinter mir. Der mir weitere Einsichten als Sklave gebracht hat. Ausgerechnet von der Hypnose, auf YouTube, durch die ich auf Domina Lady Addison aufmerksam geworden war. Heute kann ich sagen, durch die meine Versklavung begonnen hat. Lady Addison hat mir aufgetragen mich feminin einzukleiden. Mein pinkfarbenes Negligé, den dazu passenden Stringtanga,„Devotion – Hingabe, Ergebenheit.“ weiterlesen