Neue Bilder in der Galerie

Die Spiele meiner Herrin halten mich auf Trab. Kontrollieren meine Lust. Führen mich in Versuchung. Erschweren mir die Keuschheit. Aber sie kurbeln, auch meine Inspiration an. Lady Addison fordert alles von mir. Ihrem Sklaven. Sie verlangt immer Alles, oder Nichts. Weniger steht ihr als Göttin und Besitzerin auch nicht zu. Ich gebe ihr gerne alles.„Neue Bilder in der Galerie“ weiterlesen

Training mit Peniskäfig beendet. Jetzt bin ich dauerhaft verschlossen.

Jinqian, der Peniskäfig aus Edelstahl. Genau der Richtige. Bereits nach drei Tagen, war klar. Der Jinqian ist der Richtige. Er lässt sich angenehm tragen, fühlt sich gut an. Auch Nachts. Vor allem aber, er sieht auch noch gut aus. Lady Addison gefällt er auch. Das ist für mich das Wichtigste. Der Herrin zu gefallen, ist„Training mit Peniskäfig beendet. Jetzt bin ich dauerhaft verschlossen.“ weiterlesen

Worte mit Inhalt füllen.

Die Selbsterziehung gewinnt an Fahrt. Durch Selbsterkenntnis. Durch innerliche Veränderung. Jeden Tag mehr, rasanter, unaufhaltsam. Ich versklave mich selbst und fühle mich unheimlich wohl dabei. Nein! Das nennt man nicht Selbstversklavung, das ist Unterwerfung. Auch dabei fühle ich mich wohl. Freiwillig, gewollt und lustvoll erschauernd, unter den Willen meiner Herrin Lady Addison kriechen. Das ist„Worte mit Inhalt füllen.“ weiterlesen

Die Unterwerfung, eine Frage des Vertrauens.

Hätte mir jemand vor drei Monaten gesagt, ich würde mich einer Domina unterwerfen, um mich von ihr zu einem Sklaven erziehen zu lassen, ich hätte ihn für verrückt erklärt. Dennoch ist es jetzt so. Ich bin ein Sklave von Domina Lady Addison, zahle regelmäßig Tribut und ich fühle mich wohl dabei. Wir haben uns noch„Die Unterwerfung, eine Frage des Vertrauens.“ weiterlesen